Home » Radar’s Ecke

Radar’s Ecke

Hallo Welt,

ich darf mich kurz vorstellen – auch wenn es eigentlich eine Schande ist, wenn ihr mich noch nicht kennt: ich bin “Radar”, fast 4, und der eigentliche Chef hier. Ja, ich hab ein gutes Leben, aber diese Webseite hier… die wichtigsten Dinge werden hier einfach nicht angesprochen. Entsprechend habe ich gegen allen Widerstand diese Rubrik hier durchgesetzt. Viel Spaß damit!

Euer Radar!



Radar’s Urlaubstagebuch – Tag 4: Biologische Kriegsführung

Hallo Hundewelt!

Lasst mich euch einen guten Rat geben: betraut niemals Frauen mit biologischer Kriegsführung. Wir hatten geplant eine gegen Frontline und Scalibor resistente Flohart zu züchten. In meinem geheimen Forschungslabor hinter dem Brunnenhäuschen gelang mir nach wochenlanger Arbeit der Durchbruch. Bis die Putze Linda mit dem Satz “Boa, das staubt aber, das muss weg!” alles zunichte machte. Jetzt haben wir den Scheiß selbst am Sack!! Zwei Drittel meiner Armee sind schon befallen!!

Ich muss Schluss machen, mich juckt’s da irgendwie…

In diesem Sinne: ab in’s (staubgesaugte) Körbchen!

Euer Radar

Radar’s Urlaubstagebuch – Tag 3: Die Rekruten

Ha! Beziehungen sind alles! Ich habe meine Kontakte zu englischen Hunde-Untergrundorganisationen in Rincon del la Victoria spielen lassen und bin zu meinem Ursprungsort zurückgekehrt, um neue Rekruten zu akquirieren. Ich veranstaltete ein Casting: “Radar sucht den Revoluzzer”.

Radar’s Urlaubstagebuch – Tag 2: Die Herrschaft

Liebe Hundewelt!

Großartige Neuigkeiten! Gestern haben sie den entscheidenden Fehler gemacht, meine Herrchen. Sie sind ohne mich Essen gegangen. Sie haben wohl gedacht, so früh würde ich das noch nicht wagen. Aber da haben sie sich geschnitten. Diese einmalige Gelegenheit habe ich genutzt und meinen perfiden Plan durchgezogen. Mit einem geschickt ausgeführten Staatsstreich habe ich unblutig die Herrschaft über die Finca übernommen. Der andalusische Hunde-Frühling hat begonnen!

Radar’s Urlaubstagebuch – Tag 1

Boaaah, das neeervt! “Schau mal, Radar, das ist deine Heimat! Schau mal, das ist Spanien, da kommst Du her!” Glaubt ihr allen ernstes, ich hab mich jahrelang abgerackert und den sozialen Aufstieg von der spanischen Hundestation in ein deutsches Vorortviertel geschafft, damit ihr mir jetzt ständig reinreibt wo ich herkomme? Und das soll dann Urlaub sein… Es ist viel zu heiß, es ist staubig und niemand kümmert sich um mich. Herrchen liegt faul dösend irgendwo im Schatten. Aber kaum setze ich mal eine Minipfote über die Grundstücksgrenze pfeifft er sofort…

Wie macht er das nur? Kriegt nix, aber auch gar nix von der Welt mit, aber geh ich einen Schritt zu weit, bemerkt er es. Also entweder hat der einen sechsten Sinn für sowas oder mein Kumpel von daheim, die Sally, hatte doch recht. Die sagt (…)

Weiterlesen »